MDK-Reformgesetz
Mit dem MDK-Reformgesetz werden alle MDK künftig einheitlich als eigenständige Körperschaften des öffentlichen Rechts geführt. Die Reform bringt auch eine neue Namensgebung mit sich: Der MDK Baden-Württemberg heißt ab dem 1. Juli 2021 „Medizinischer Dienst Baden-Württemberg“. Diese Webseite wird bis 1. Juli 2021 überarbeitet – und ist danach erreichbar unter der Adresse www.md-bw.de. Unsere Aufgaben bleiben jedoch bestehen: Wir leisten auch weiterhin unseren Beitrag für eine gute und gerechte Gesundheitsversorgung der Menschen. Welche Änderungen der Reformprozess im Detail mit sich bringt, lesen Sie hier.
Zum Inhalt springen

Unsere Sonderaufgaben

Erfahrung, Kompetenz, spezialisiertes Fachwissen: Der MDK Baden-Württemberg gilt als wichtiger Akteur im Gesundheitswesen – und leistet weit mehr als nur seinen im Gesetz definierten Beitrag für die Solidargemeinschaft. In der Öffentlichkeit wird oft nur unsere gutachterliche Tätigkeit für die gesetzliche Kranken- und soziale Pflegeversicherung wahrgenommen. Doch unsere Sonderaufgaben innerhalb Baden-Württembergs oder für die MDK-Gemeinschaft zeigen: Wir engagieren uns aktiv für die Versorgungsqualität.

Verordnungscontrolling

Die Organisationseinheit Verordnungscontrolling im MDK Baden-Württemberg analysiert die Arznei- und Heilmittelverordnungen aller Vertragsärzte und ärztlich geleiteten Einrichtungen inklusive der Instituts- und Hochschulambulanzen im Land.

Die Verordnungsdaten werden von den gesetzlichen Krankenkassen an uns geliefert, mit Stammdaten der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg zusammengeführt und aufbereitet.

Anhand detaillierter Auswertungen und Verordnungsstatistiken unterstützen wir die gesetzlichen Krankenkassen bei der Information und Beratung der Ärztinnen und -ärzte in Baden-Württemberg.

Vertragsverhandlungen mit Leistungserbringern oder der Kassenärztlichen Vereinigung – z. B. im Rahmen der Arznei- und Heilmittelvereinbarungen nach § 84 SGB V – erfolgen auf Basis unserer Kennzahlen und werden fachlich von uns begleitet.

Neben medizinischen Aspekten in Zusammenhang mit der Arznei- und Heilmittelversorgung gesetzlich Krankenversicherter im Land liegt ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Wirtschaftlichkeit. Dazu gehört unter anderem die Entwicklung und Evaluation von Maßnahmen zur Verordnungs- und Ausgabensteuerung.

Für die Wirtschaftlichkeitsprüfungen nach § 106b SGB V stellen wir den Vertragspartnern sowie Gemeinsamen Prüfungseinrichtungen in Baden-Württemberg Auswertungen zur Verfügung, Praxisbesonderheiten, besondere Verordnungsbedarfe etc. werden berücksichtigt und fachgruppen- bzw. praxisspezifisch ausgewiesen.

Im Rahmen unseres regelmäßig erscheinenden Verordnungsreports liefern wir der interessierten Öffentlichkeit einen kassenübergreifenden Beitrag zur Versorgungsforschung. Wir informieren über das Verordnungsgeschehen im Land und analysieren spezifische Bereiche anhand detaillierter Zahlen, Fakten und Hintergrundinformationen.

Geschäftsstelle der Reha-Schiedsstelle

Die Geschäftsstelle der Landesschiedsstelle Rehabilitation ist seit dem 01.01.2021 für die kommenden 3 Jahre beim MDK Baden-Württemberg angesiedelt. 
Bitte richten Sie die Schiedsstellenanträge in schriftlicher Form und in 17-facher Ausfertigung an folgende Adresse:

Schiedsstelle nach § 111b SGB V für Baden-Württemberg
c/o MDK Baden-Württemberg
Silberburgstraße 122
70176 Stuttgart

Für verfahrensrechtliche Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Tel. 0711 2252-2227
Fax 0711 2252-2050

reha-schiedsstellemdkbwde

  • SEG 4

    Sozialmedizinische Expertengruppen (SEG) sind gemeinsame Einrichtungen der Medizinischen Dienste. Sie bearbeiten sozialmedizinische Fragestellungen, die sich auf die Kernaufgaben der Medizinischen Dienste in der Beratung und Begutachtung beziehen – und übernehmen Systemberatungen. Die SEG sind jeweils bei einem MDK bzw. beim MDS angesiedelt. Die SEG 4 „Vergütung und Abrechnung“ ist dem MDK Baden-Württemberg zugeordnet. Informationen zur SEG 4 Jahrestagung sowie die Vorträge unserer Referentinnen und Referenten zum Download finden Sie hier.Zur SEG 4 Jahrestagung

  • KCQ

    Das sozialmedizinische Kompetenz-Centrum Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement (KCQ) ist eine gemeinsame Einrichtung des GKV-Spitzenverbandes und der MDK-Gemeinschaft. Organisatorisch ist das KCQ dem MDK Baden-Württemberg angegliedert. Schwerpunktaufgabe des KCQ ist die Qualität der Gesundheitsversorgung.Weitere Informationen

  • SQR-BW

    Die Stelle zur trägerübergreifenden Qualitätssicherung im Rettungsdienst Baden-Württemberg (SQR-BW) ist beim MDK Baden-Württemberg als fachlich unabhängige und eigenständige Organisationseinheit angesiedelt. Als bereichs- und trägerübergreifende Kompetenzeinheit hat die SQR-BW die Aufgabe, im Interesse der Bürgerinnen und Bürger die hohe Qualität im Rettungsdienst zu sichern, Verbesserungspotenziale zu erkennen und Maßnahmenvorschläge zur Optimierung zu erarbeiten.Weitere Informationen