» Home » Download » Ihr MDK vor Ort » Extranet » Kontakt
» Wir über uns » Arbeiten beim MDK » Versicherte » Kranken- & Pflegekassen » Leistungserbringer » Lob & Kritik » Presse & News

Sie haben sich über uns geärgert? Dann sagen Sie es uns!


Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) erstellt im Auftrag der gesetzlichen Kranken- und sozialen Pflegeversicherung unabhängige und neutrale Gutachten. So werden wir z.B. mit der Beurteilung von Pflegebedürftigkeit, der Frage ob ein bestimmtes Hilfsmittel erforderlich ist oder ob und wie lange Arbeitsunfähigkeit besteht, beauftragt. Das Gutachten des MDK stellt für die Kranken- und Pflegekassen eine Entscheidungsgrundlage dar, ob eine bestimmte Leistung übernommen werden kann oder nicht.
Unsere Ärzte und Pflegefachkräfte nehmen ggf. eine körperliche Untersuchung vor, fragen erforderliche Informationen in einer Art „Interview“ ab und treffen anhand der daraus gewonnenen Erkenntnisse und unter Berücksichtigung von eingereichten ärztlichen Unterlagen eine Entscheidung. Sie treten Ihnen in der Begutachtungssituation also nicht in der gewohnten Rolle gegenüber, in der Sie einen Arzt oder eine Pflegefachkraft ansonsten kennen.  Bei der Beurteilung sind unsere Gutachter an gesetzliche Regelungen und Richtlinien gebunden. Sie sind in ihrer medizinischen und pflegerischen Bewertung unabhängig und nur ihrem fachlichen Gewissen unterworfen. Wie bei jeder Dienstleistung kann es vorkommen, dass diese nicht zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erledigt wird.
Wenn Sie mit der Leistung des MDK nicht zufrieden waren, ist es uns wichtig, dass Sie uns dies mitteilen! Denn wir gehen jeder Beschwerde nach, nehmen Ihre Rückmeldung ernst und sehen diese als Chance, daraus zu lernen und uns stetig zu verbessern.
Deshalb scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie sich über uns geärgert haben!

 

In welchen Fällen ist das Beschwerdemanagement der richtige Ansprechpartner für Sie?

Wenn Ihre Unzufriedenheit den Begutachtungsvorgang oder Abläufe beim MDK Baden-Württemberg betrifft, dann sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie.
Wenn Sie mit dem Ergebnis einer Begutachtung und der daraus resultierenden Entscheidung der Kranken- oder Pflegekasse nicht einverstanden sind, haben Sie die Möglichkeit, bei Ihrer Kranken- oder Pflegekasse Widerspruch einzulegen. Wenden Sie sich hierzu bitte direkt an Ihre Kasse. In diesem Fall beauftragt die Kasse den MDK ggf. mit der Erstellung eines sogenannten „Zweitgutachtens“, d.h. ein anderer Arzt oder eine andere Pflegefachkraft nimmt eine erneute Bewertung vor.
 

Anregungen & Lob

Selbstverständlich können Sie sich nicht nur an uns wenden, wenn Sie sich beschweren möchten.

Wir freuen uns auch über sonstige Anregungen oder Lob! Auch hierfür stehen Ihnen die unter dem Reiter "Einreichung der Beschwerde" genannten Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung. 

 

Suchen Sie den Medizinischen Dienst eines bestimmten Bundeslandes, wählen Sie bitte aus:

Baden-Württemberg 
Bayern
Berlin-Brandenburg
Bremen
Hessen
MDK Nord
Mecklenb.-Vorpom.
Niedersachsen
Nordrhein
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen-Lippe
MDS

SQR-BW

zu den Kompetenz-Centren

KC Geriatrie
KC Onkologie
KC Psychiatrie/
Psychotherapie
KC Qualitätssicherung/
Qualitätsmanagement

Informationen zur Pflegebegutachtung:

   

   

  

Information zur "Medizinischen Rehabilitation":


» Impressum » Datenschutz » Sitemap » Drucken » © 2007 MDK Baden Württemberg » zum Seitenanfang